Weidenhof – Erlebnisräume für Mensch und Tier

Der Weidenhof „Erlebnisräume für Mensch und Tier“ ist ein 5 ha großer landwirtschaftlicher Betrieb und liegt im wunderschönen Murgtal, welches zum Landkreis Rastatt gehört und auch von Baden-Baden aus gut zu erreichen ist. Derzeit leben vier Pferde, zwei Ziegen, drei Schafe, vier Kaninchen und zwei Katzen auf dem Hof.

Wir sind aktiv in den Bereichen:

  • Natur- und Umweltpädagogik
  • Vermittlung von permakulturellen Inhalten in Form von Projektarbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Fort- und Weiterbildungen
  • Achtsame Mensch-Tier Kontakte

Die landwirtschaftliche permakulturelle Nutzung des Geländes befindet sich derzeit im Aufbau. Eine Vielzahl an Grundstücksevaluierungen, einige permakulturelle Vorarbeiten und gesammelte Ideen zum Gesamtkonzept „Weidenhof“ liegen bereits vor.

An den Hof angegliedert ist der gemeinnützige Verein „Pferde bewegen Menschen e.V.“, der insbesondere Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen den heilsamen Umgang mit Tieren in der Natur näher bringen möchte.
Der Hof lebt von der Begegnung zwischen Mensch, Tier und Natur und möchte als ein Ort der achtsamen, respektvollen und interkulturellen Begegnung sinnhaft in die Gesellschaft wirken. Ziel ist es gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen in integrativen Gruppen unser „Barrierefreies Grünes Klassenzimmer“ sowie unseren „Lebensgarten“ nach permakuturellen Grundsätzen umzusetzen. Daher haben wir neben den fachlichen gärtnerischen Aktivitäten auch die Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen.

Projektideen, die wir zeitnah umsetzen möchten:

  • Begehbares und barrierefreies Hochbeet in Mandalaform oder Schlüssellochbeet, o.ä.
  • Waldgarten in Kombination mit grünem Klassenzimmer als Sinnesparcours und Erlebnisraum mit Klanggarten, Barfußpfad, Outdoorküche, Kräuterspirale, Komposttoilette und Insektenhotel
  • Bau eines Gewächshauses
  • Wildbienenprojekt
  • Permakulturgelände mit dem langfristigen Ziel der Selbstversorgung

Wir freuen uns sehr über fachlichen Austausch, Vernetzung und ehrenamtliche Mitarbeit in Form von Wwoofing, Workaway oder help-X.
Du fühlst dich von unserem Projekt angesprochen?
Dann nimm gerne Kontakt zu uns auf!

https://www.pferde-bewegen-menschen.com/galerie/

Weidenhof – Erlebnisräume für Mensch und Tier
Pferde bewegen Menschen e.V.
Hahnbachweg 51
76593 Gernsbach
Frauke Kess, Diplom-Sozialpädagogin, Gestalttherapeutin, Reittherapeutin
E-Mail: info@pferde-bewegen-menschen.com
Homepage: www.pferde-bewegen-menschen.com
Telefon: +49 (0)7224-6425759

Permakultur Picknick

Eine freie und offene Veranstaltung in Berlin, um interessierte Menschen über Permakultur zu informieren, Permakulturbegeisterten Raum zum Austausch zu geben und die Vernetzung zwischen der Permakultur und anderen enkeltauglichen, nachhaltigen Konzepten und Projekten zu fördern.

Und eben lecker zu picknicken…

„Permakultur an der Jungfernmühle“
Mathias Krebs
Goldammerstraße 34
12351 Berlin
E-Mail: info@permakultur-picknick.de
Homepage: www.permakultur-picknick.de
Telefon: 030-66868177

 

Wohnprojekt Objektstraße

Zur Zeit existiert ein 500 m² großes Grundstück mit Häuschen (120 m² Wohnfläche).
Der Garten hat eine Obstwiese, 2 Vogelhecken, Gemüsegarten mit Mischkulturen und reichlich Blumen. Viele neue Sträucher und Bäume sind gepflanzt. Innerhalb von fünf Jahren wurde dieses Paradies von meinem Mann (Hausbau) und mir (Gartenarbeit) an den Wochenenden geschaffen, seit einem Jahr wohnen wir hier.
Es wird nicht umgegraben, wir Mulchen, gejätetes Wildkraut bleibt auf den Beeten. Nichts verlässt unseren Garten, alles kommt wieder auf die Beete, unter die Sträucher und Bäume. Bei der Saatgutgewinnung sind wir gerade in den Kinderschuhen.

Jetzt wollen wir diese begonnene Arbeit und die reichliche Gemüse- und Obsternte mit weiteren Menschen teilen. Es soll ein Wohnprojekt entstehen, in dem wir unsere Freunde an der Natur, am Gärtnern und an den Tätigkeiten mit Gleichgesinnten teilen.

Also ist unser erst einmal vordergründiges Anliegen, Menschen für unser Vorhaben zu begeistern. Wer möchte mit uns hier leben?
Wenn dann hoffentlich viele kreative, abenteuergierige und naturinteressierte Leutchen zusammenkommen, würden wir uns auch gerne mit Terra-Preta beschäftigen.

Wohnprojekt Objektstraße
Elvira Gwozdz
Objektstraße 4
16945 Halenbeck-Rohlsdorf
E-Mail: info@ellershagen.de
Homepage: http://ellershagen.de/wohnprojekt/
Telefon: 033989-209256, 0176-99398717

Kollektiv Füchse und Hasen

Basisdemokratisch organisiertes Wohnprojekt mit Permakulturgarten
seit Oktober 2017 leben hier bisher – leider nur – drei Personen, und sind nun dabei, die 120 Jahre alten Gebäude instand zu setzten, um ein Wohnprojekt mit Zukunft zu gestalten. Es soll Raum und Räume geschaffen werden, für Gemeinschaftlichkeit, Kreativität und ein möglichst naturnahes Leben. Wir sind auf der Suche nach weiteren 2 bis 3 Personen, die sich hier einbringen und mit uns gemeinsam leben wollen. Alle Entscheidungen werden gleichberechtigt getroffen.
Eines unserer Hauptprojekte ist das Anlegen eines naturnahen Gartens nach Permakulturprinzipien auf ca. 1 h vorhandenem Land. Dieser Garten soll der Gemeinschaft einerseits zu Selbstversorgung mit frischem Obst und Gemüse dienen und andererseits Rohstoffe zur Lebensmittelveredelung (Fermentierlabor/Fruchtweinherstellung) liefern. Wir freuen uns über Gäste und Interessierte, die mithelfen möchten, diesen Traum zu verwirklichen.

Kollektiv Füchse und Hasen
Neubarnimer Ausbau 11
15324 Letschin

E-Mail: fuechseundhasen@riseup.net
Homepage: fuechseundhasen.wordpress.com

Peace of Land – Gemeinschaftsgarten und Lernort für Permakultur

Im „Blumenviertel“ des Berliner Bezirks Prenzlauer Berg lassen wir seit November 2016 einen offenen, selbst verwalteten permakulturellen Gemeinschafts-, Demonstrations-, Forschungs- und Lerngarten entstehen, in dem wir planen und realisieren, bauen und gärtnern. Wir organisieren Workshops und Kurse zu allen Facetten der Permakultur und den Themen, die mit unseren eigenen Interessen und der Entwicklung des Projekts in Zusammenhang stehen. Wir laden dazu ein, das Gelernte gemeinsam in Peace of Land anzuwenden, zu üben und später vielleicht wieder an andere weiterzugeben. Die Ausbildungs- und praktischen Gestaltungsmöglichkeiten auf dem Gelände umfassen Permakultur-Design, Designmethoden, soziale Permakultur, Gemeinschaftsbildung und -organisation, Architektur, Bauen und Handwerk, Gartenbau, Energie, Selbstversorgung, Gesundheit, Kultur, urbane Lebensmittelproduktion.

Kommt vorbei und erfahrt mehr über das Projekt oder macht gleich mit! Wir freuen uns auf euch.

Peace of Land
Am Weingarten 14 / Sigridstraße 4
10407 Berlin – Prenzlauer Berg

E-Mail: info@peaceof.land
Homepage: www.peaceof.land
Telefon: 0178*54*84*670

Transition Town Bielefeld

TTBI hat vier Stadteilgruppen, zwei Gemeinschaftsgärten, viele Repair Cafés und einige weitere lokale Projekte wie BISELA, das freie ‚Bielefeld sein Lastenrad‘ (2018).

Bitte informieren Sie sich aktuell auf unserer Homepage.

info@ttbielefeld.de
http://www.ttbielefeld.de

Erlebnisfabrik e.V. Halle

Zweck des Vereins ist die Förderung, Verbreitung und Weiterentwicklung von Permakultur, Kunst und Musik durch erlebnispädagogische Konzepte

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

Durchführung von Permakultur-, Kunst- und Musikworkshops und Projekten in Halle und in seinem Zweitsitz in Togo (Westafrika). Permakultur bietet landwirtschaftliche Konzepte zum Aufbau von nachhaltigen Lebensräumen und Lebensformen. Angestrebt ist eine dauerhafte Lebensgrundlage im Einklang von Mensch und Natur, unter Berücksichtigung ökologischer, sozialer und ökonomischer Gesichtspunkte. Der Kreislauf von Flora und Fauna beruht auf symbiotischen Verbindungen, die allerdings heute vor allem durch die ökonomisch begründete Einseitigkeit der Landwirtschaft unterbrochen werden. Auf Grundlage der Permakultur werden Workshops und Projekte auf dem Vereinsgelände in Togo und in Halle entwickelt und durchgeführt und um Nachhaltigkeit zu erreichen, werden handlungs- und erlebnisorientierte Lernkonzepte im ganzheitlichen Sinne der Erlebnispädagogik verfolgt. Erleben statt reden oder auch „learning by doing“ sind von großer Bedeutung.

Durchführung von Musikveranstaltungen. Als kulturprägendes und gesellschaftsverbindendes Element wird Musik vor allem in Form von Festivals und Veranstaltungen zur Kommunikation nach innen und außen genutzt.

Kooperation und Vernetzung mit verschiedenen Trägern, Institutionen, Vereinen und Einzelpersonen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Der Verein sieht sich als Kontakt- und Kommunikationsstelle für Künstler, Musiker und Musikinteressierte aller Gruppierungen sein. Der Verein fördert die interkulturelle Kommunikation und Auseinandersetzung und richtet sich explizit gegen rassistische Äußerungen und Handlungen.

Weiterbildung von Workshopleitern und Helfern

Veranstaltungen von interkulturellen Workshops, Vorträgen, Festivals und Ausstellungen zur Bildung und Information der Öffentlichkeit

Seminare zur Naturerfahrung und Umweltbildung mit ökologischen und naturpädagogischen Schwerpunkten

Integration von erlebnis- und handlungsorientierten Lernangeboten in der allgemeinen Bildungsarbeit, der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, insbesondere der Hilfe zur Erziehung, der Kindertagesstätten, der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit sowie des Jugendschutzes

Bildung von internationalen Gemeinschaften (Ökodörfern)

Betreiben einer gemeinschaftlichen Selbstversorgung

 

Erlebnisfabrik Halle
Reilstraße 5
06114 Halle/Saale

E-Mail: erlebnisfabrik-halle@outlook.de
Homepage: http://erlebnisfabrik.wixsite.com/erlebnisfabrik
Telefon: 0049177 1877529
https://www.facebook.com/erlebnisfabrik.togo/

 

Zirkeldreher Garten

Es handelt sich um die Umsetzung der Permakultur-Gestaltungsprinzipien auf einem 1000 m² Hausgarten in Richtung Kreislaufwirtschaft. Kompostklo, Erdkeller, Gewächshaus, Teich, .. vorhanden. Seit 2012 in PK-Gestaltung.

Darüber hinaus in Sehweite 100 m noch 2500 m² Waldgarten, die seit 2015 in Gestaltung sind.
Des Weiteren werden von hier weitere Projekte angesteuert. Regionale Transition-Wandel-Bewegung, Gemeinschaftsgärten, Solidarische Landwirtschaft, Nachhaltige Nachbarschaft, …

Vamos der Zirkeldreher
Alte Kölner Str. 46
51491 Overath
E-Mail: zirkeldreher@posteo.de
Homepage: http://zdi.jimdo.com
Telefon: 0178 540 8 007

Gärtnerei Schnelles Grünzeug

Seit 1998 betreibt der Gärtner und PK-Designer Olaf Schnelle eine Gärtnerei, die als eine der ersten in Europa professionell essbare Wildkräuter anbot. Ihm ist es gelungen mit diesem Angebot Zugang zur deutschsprachigen Top-Gastronomie zu erlangen.
Das Sortiment umfasst mittlerweile alles, was Aromen liefert: Hölzer, Würzkräuter, Gemüse, Blüten, Früchte, Baumlaub etc.. Es wird angebaut und wild gesammelt.
Der Anbau ist hochgradig intensiv auf einer relativ kleinen Fläche von ca. 5000 m² und beruht weitgehend auf einer Bodenkultivierung über Frischmulch.
Die Einrichtung und die Weiterentwicklung der Gärtnerei erfolgte und erfolgt immer strikt nach dem Low Budget- und Low-Tech-Prinzip.
Neue Tätigkeitsfelder werden erst im Kleinen erprobt und dann allmählich ausgebaut – zwischenzeitlich erhaltene Rückkopplungen fließen in die Ausbaustufen ein.
Seit 2015 wird neben der Gärtnerei eine Verarbeitungslinie errichtet, in der die Überschüsse der eigenen als auch die der benachbarten Bio-Gärtnereien verarbeitet werden. Die dabei verwendete Methode ist die der Milchsäure-Fermentation.

In der nächsten Ausbaustufe (2017 bis 2019) werden Hühner integriert und danach Rinder.

Leider sind unsere Wohnverhältnisse sehr begrenzt – Gelegenheiten für Praktika werden deswegen derzeit nicht angeboten – es sei denn, ihr findet eine Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe.
Praktika bis zu 3 Wochen begreife bitte als Workshop – sie sind nicht kostenlos.
Längerfristige Praktika müssen wir individuell besprechen.

Besichtigungen sind gegen Absprache möglich. Bitte keine spontanen Besuche – ich bin viel unterwegs.

Gärtnerei Schnelles Grünzeug
Olaf Schnelle
Dorow 9
18513 Grammendorf
Mecklenburg-Vorpommern
E-Mail: os@schnelles-gruenzeug.de
Homepage: www.schnelles-gruenzeug.de
Telefon: +49 157 71460965

 

Permakulturhof am Sonnenacker

Unser Hof und Zuhause liegt mitten im Lassaner Winkel, einem gemeinschaftlichen, ländlichen Netzwerk verschiedener kleiner Dörfer ganz im Nordosten Deutschlands (Blick auf Insel Usedom).
Wir (3 Kinder und 3 Erwachsene) leben am Sonnenacker auf knapp 1 ha Land, wo wir auf einem Teil der Flächen Beerenobst sowie Gemüse zur Selbstversorgung und zur Saatgutgewinnung anbauen. Wir gestalten dieses Stück Land seit 10 Jahren und befinden uns stetig im Beobachten, Planen, Ausführen, Beobachten, Verändern,… es gibt viele Ideen für weitere Flächennutzungen und auch immer wieder größere Stroh-/ Lehmbaustellen um mehr Wohnraum zu schaffen. Ausser mit dem Hofleben beschäftigen wir uns professionell mit Obstbaumpflege und betreiben einen kleinen Bio-Hofladen im Dorf, der auch als ein Vernetzungspunkt der Winkelbewohnerschaft dient.
Wwoofer und andere helfende Hände sind bei uns grundsätzlich willkommen, es gibt Platz im Gästebauwagen und abwechslungsreiche Aufgaben rund um die Pflege, Erhaltung und den weiteren Aufbau unseres Hofes. Bis August 2020 sind wir allerdings schon voll, Anfragen für den Herbst bitte ab Juli stellen.

Hof Sonnenacker
Beate Walsdorff und Markus Ziegenhagen
Am Sonnenacker 9
17440 Lassan OT Pulow
038374-559989
sementeviva@gmail.com
http://lassaner-winkel.de