Erlebnisfabrik e.V. Halle

Zweck des Vereins ist die Förderung, Verbreitung und Weiterentwicklung von Permakultur, Kunst und Musik durch erlebnispädagogische Konzepte

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

Durchführung von Permakultur-, Kunst- und Musikworkshops und Projekten in Halle und in seinem Zweitsitz in Togo (Westafrika). Permakultur bietet landwirtschaftliche Konzepte zum Aufbau von nachhaltigen Lebensräumen und Lebensformen. Angestrebt ist eine dauerhafte Lebensgrundlage im Einklang von Mensch und Natur, unter Berücksichtigung ökologischer, sozialer und ökonomischer Gesichtspunkte. Der Kreislauf von Flora und Fauna beruht auf symbiotischen Verbindungen, die allerdings heute vor allem durch die ökonomisch begründete Einseitigkeit der Landwirtschaft unterbrochen werden. Auf Grundlage der Permakultur werden Workshops und Projekte auf dem Vereinsgelände in Togo und in Halle entwickelt und durchgeführt und um Nachhaltigkeit zu erreichen, werden handlungs- und erlebnisorientierte Lernkonzepte im ganzheitlichen Sinne der Erlebnispädagogik verfolgt. Erleben statt reden oder auch „learning by doing“ sind von großer Bedeutung.

Durchführung von Musikveranstaltungen. Als kulturprägendes und gesellschaftsverbindendes Element wird Musik vor allem in Form von Festivals und Veranstaltungen zur Kommunikation nach innen und außen genutzt.

Kooperation und Vernetzung mit verschiedenen Trägern, Institutionen, Vereinen und Einzelpersonen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Der Verein sieht sich als Kontakt- und Kommunikationsstelle für Künstler, Musiker und Musikinteressierte aller Gruppierungen sein. Der Verein fördert die interkulturelle Kommunikation und Auseinandersetzung und richtet sich explizit gegen rassistische Äußerungen und Handlungen.

Weiterbildung von Workshopleitern und Helfern

Veranstaltungen von interkulturellen Workshops, Vorträgen, Festivals und Ausstellungen zur Bildung und Information der Öffentlichkeit

Seminare zur Naturerfahrung und Umweltbildung mit ökologischen und naturpädagogischen Schwerpunkten

Integration von erlebnis- und handlungsorientierten Lernangeboten in der allgemeinen Bildungsarbeit, der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, insbesondere der Hilfe zur Erziehung, der Kindertagesstätten, der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit sowie des Jugendschutzes

Bildung von internationalen Gemeinschaften (Ökodörfern)

Betreiben einer gemeinschaftlichen Selbstversorgung

 

Erlebnisfabrik Halle
Reilstraße 5
06114 Halle/Saale

E-Mail: erlebnisfabrik-halle@outlook.de
Homepage: http://erlebnisfabrik.wixsite.com/erlebnisfabrik
Telefon: 0049177 1877529
https://www.facebook.com/erlebnisfabrik.togo/

 

Dancing tree farm / Corfu tree resort

Die DANCINGTREEFARM ist ein wildnisreservat mit eingegliedertem permakulturhof und künstlerklause. die dancingtreefarm liegt auf der insel korfu in griechenland in einem kleinen tal in strandnähe…

das WILDNISRESERVAT (corfu tree resort) entwickelt sich auf spendenbasis ähnlich wie beim wwf und dient als wildnisschule, sowie als ort der heilung und der spiritualität und bietet ein entsprechendes seminarprogramm.
der PERMAKULTURHOF wurde als csa gestartet und wird von den mitgliedern der gemeinschaft bewirtschaftet. er dient hauptsaechlich zur selbstversorgung sowie als ort für seminare und kulturelle veranstaltungen.
die KÜNSTLERKLAUSE ist eine urige waldlerhütte, die unterschiedlichen künstlern auf eine entsprechende bewerbung hin unentgeldlich zur verfügung gestellt wird. hier finden die kuenstlerinnen ruhe, inspiration mit der natur und die möglichkeit ihre werke anschliessend auszustellen bzw uraufzuführen…

unser traum ist die verbindung von SELBSTVERSORGUNG und SPIRITUALITÄT. wir bieten unseren gästen diesbezüglich ein rahmenprogramm mit unterschiedlichen workshops und seminaren. zentrale themen sind: permakultur, selbstversorgung, kunst, nature healing, baumheilkunde, tree qi gong, yoga in der natur, wildnisschule und schamanismus…

wir sind seit drei jahren in der UMSTELLUNG auf PERMAKULTUR: wir lernen und studieren in unserem naturgewachsenen wald aus zypressen, oliven, eichen, mastix, myrte, erdbeerbaum und verschiedenen heilpflanzen und wildkräutern. das erlernte wissen wenden wir in unserem waldgarten mit obstbäumen, wein, stauden, gemüse, kräutern und süsskartoffeln an. wir verwenden nur sortenreine pflanzen, sowie viele alte sorten oder sogar wildformen, um eine entsprechende saatgutgewinnung möglich zu machen und die durchsetzungskraft der pflanzen zu bewahren… ausserdem sind der geschmack und die heilwirkung bei diesen pflanzensorten wesentlich intensiver als bei den meisten modernen züchtungen…

wir träumen von einer GEMEINSCHAFT von LEBENSKÜNSTLERN, die freude daran haben ökologisch zu bauen und zu wirtschaften, die lust haben ackerbau und viehwirtschaft zu treiben, die spass am traditionellen handwerk haben und die es geniessen zu musizieren, zu malen, zu bildhauern und zu dichten… und zuguterletzt auch immer genug zeit finden zum essen, tanzen und feiern…

ANMERKUNGEN:
bei uns wird nicht geraucht, es gibt keine drogen, keinen zucker und keine milchprodukte… die dancingtreefarm ist handyfreie zone… wir benutzen nur komposttoilletten… unser urin wird mit dem duschwasser vemischt und als dünger verwendet… rohkost ist eines unserer ideale, das wir aber nicht alle gleichermassen verfolgen… wir schlachten selbst und essen gerne fleisch…
vegetarierinnen werden auf den gemueseacker verbannt…:-)

wir sind politisch aktiv und kämpfen für unsere ziele…
(vgl bots: was wollen wir trinken sieben tage lang…)

wer sich für ein praktikum auf der dancingtreefarm interessiert findet hier infos:
www.oekojobs.de/de/stelle/mithilfe_im_gemuesegarten_und_bei_den_tieren/

VIDEOS:
dancingtreefarm shamanism: <https://youtu.be/4aj9IFUZ6k4>
dancingtreefarm permaculture corfu: <https://youtu.be/G2yVuabs32A>
weitere videos zu den schamanischen gesängen von derek findet ihr unter dem stichwort: <chanting tree> bei youtube…

CHAIRETISMATA aus korfu (gruesse der lebensfreude) von:
derek, ramon, zacharoula, pia, kerry forides (schueler von geoff lawton) u. a.

dancingtreefarm
derek
po-box 864
GR – 49081 Kavvadades
Corfu / Greece
E-Mail: derek@dancingtreefarm.org
Homepage: www.dancingtreefarm.org
Telefon: 0030-26630-52128

 

ATON Zentrum für neues Bewußtsein

Als Antwort auf die aktuelle gesellschaftliche und politische Ratlosigkeit soll eine neue ganzheitliche Lebensphilosophie entwickelt und praktisch umgesetzt werden, indem Freiheit und Selbstverwirklichung als höchstes Lebensziel auf individueller Ebene vorgelebt wird. Das Angebot reicht von philosophischen und praktischen Vorträgen und Seminaren, über Energiearbeit nach Ellen Michels bis hin zu einer Permakultur mit solidarischer Landwirtschaft.

Dr. Ulrike Bruchmüller
Lange Straße 5
39264 Gehrden

E-Mail: u.bruchmueller@yahoo.de
Homepage: aton-zentrum.de
Telefon: 039247/949306

 

Garten des Lebens/ Permakultur-Landschaft

Immer mehr Menschen suchen nach Wegen wie sie wieder in Kontakt kommen mit einer natürlicheren Lebensweise. Garten des Lebens will Impulse geben für ein Erleben und Leben im Kreislauf mit der Natur. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie selbst einen Garten besitzen – Möglichkeiten gibt es überall. Neben Informationen, Tipps, Rezepten und Erlebnisberichten im Blog bieten wir Saatgut alter Gemüsesorten, Vorträge und Seminare zu Kulturpflanzenvielfalt, Samengärtnerei, Bio-Gärtnern und Permakultur, individuelle Beratungen und Unterstützung in Garten- und Permakulturprojekten.

Themen, die uns am Herzen liegen, sind:

  • Nachhaltige und natürliche Ernährung
  • Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt, Gemüseraritäten und alte Sorten
  • Permakultur

Garten des Lebens ist ein Angebot von Annette Holländer und Hans Sondermeier. Zusammen bewirtschaften sie einen Garten zur ganzjährigen Selbstversorgung mit Gemüse.

Annette Holländer & Hans Sondermeier
Garten des Lebens/ Permakultur-Landschaft
Hergertswiesen 2
86495 Eurasburg

E-Mail: hans@permaculture-work.de

Homepage: www.garten-des-lebens.de

Telefon: 08208-9598350

 

Hummelhof

Sie suchen einen Traumplatz?

Wir haben Traumplätze zum Leben und Wohnen!

WIR SUCHEN
Tolerante, kreative Menschen mit Herz und Verstand. Keine Traumtänzer oder Sektierer, sondern Menschen von jung bis alt, für die Begriffe wie ökologisch – biologisch – sozial – ethisch zur Lebenseinstellung gehören. Wir suchen nach Menschen die durch ihre körperliche – geistige – kreative Arbeit die Attraktivität unserer Freizeitanlage bereichern.
Im Gegenzug können sie ihre Produkte vor Ort darstellen, ausstellen oder verkaufen.

ZUM BEISPIEL…

  • Der Schriftsteller, der im Baumhaus lebt; stellt sein Buch vor, hält eine Lesung im weinumrankten Innenhof ab.
  • Die Töpferin und der Glasbläser; die hinten am Hang in ihrem Erdhaus töpfern, stellen ihre Kunstwerke in den fünf Räumen unserer Hof-Galerie aus.
  • Die Kräuterhexe, die mitten in ihrem Kräutergarten oben am Plateau im Tipi wohnt, hält ein Kräuterseminar im Rund des Seminarraums und verkauft ihre Kräuter auf dem wöchentlich statt findenden Markt im Innenhof.
  • Der Pferdeflüsterer, der sich unten in der Natur-Arena niedergelassen hat zeigt, dass es ohne Sporen, Peitsche und scharfe Gebisse auch geht.
  • Ganz besonders wären wir interessiert an einem Permakultur-Designer. Auf 6 Hektar wäre viel Platz um Permakultur umzusetzen; mit dem Endziel die  erste realistische Permakultur-Akademie; das erste reale Permakultur-Forschungsinstitut oder eine Permakultur-Schule auf dem Gelände aufzubauen. Ein Seminarraum in wunderschöner Lage ist bereits im Rohbau und könnte übernommen werden. Auch könnten die Produkte vor Ort oder in unserem Restaurant umgesetzt werden. Alle Besucher der Freizeitanlage kämen unmittelbar mit der Permakultur in realistischer Weise in Kontakt.

Alle sind willkommen: Maler, Bildhauer, Kunsthandwerker aller Art. Musiker, Schriftsteller. Alle, die kreativ unterwegs sind und dies auch im Ruhestand weiterleben möchten, auf die würden wir uns besonders freuen.

Auf einer Fläche von 6 Hektar haben wir viel Platz für kreative Menschen, gleich welchen Alters. Freie Auswahl des Standortes auf dem Gelände zum Arbeiten und Leben. Keine Matscho-Villen aber auch keine Bretterverschläge. Keine Umzäunung des Wohn und Arbeitsbereiches. Die Gebäudestruktur soll sich der Landschaftsstruktur angleichen. Kein Haus soll dem anderen gleichen. Auch bei verdichteter Bauweise kein Reihenhaus-Charakter.
Abstand von einem Bauobjekt zum anderen mindestens 10 Meter. Auf allen Wegen und Pfaden freie Bewegungsfreiheit für alle Nutzer der Anlage. Wege und Pfade sind barrierefrei angelegt. Gewisse Bereiche (Grillplätze) können von allen genutzt werden. Andere Bereiche nur zu begrenzten Zeiten oder nach Absprache.

Über die Einstiegsmöglichkeiten bei uns sind alle Varianten verhandelbar.
Kontakt. 09522/ 5553 oder info@der-hummelhof.de

TAGUNGS- UND FREIZEITANLAGE
Wunderschön gelegenes ca. 6 Hektar umfassendes Grundstück in Alleinlage. Ehemaliger Steinbruch, der um 1900 stillgelegt wurde. Von der ehemaligen Steinbruchkante im Norden fällt das Gelände über mehrere Stufen und Plateaus nach Süden bis zu einem Mischwald ab, der direkt neben dem Areal liegt. Der gesamte Höhenunterschied von Norden nach Süden beträgt ca. 25 Meter. Die vorhandene Vegetation wechselt über die Stufen von Trockenrasen zu kleineren Verbuschungszonen bis zu einer Mischung von Laub und Obstbäumen.
Durch den Sonderbebauungsplan sind auf dem gesamten Grundstück auch zukünftig Baumaßnahmen leicht umzusetzen. Das Grundstück ist voll erschlossen. Eigene Zufahrt von einer öffentlichen Straße, Kanal, Strom, Wasser. Wasserversorgung mit dem eigenen Brunnen, bester Trinkwasserqualität. Die nächste Ortschaft mit einer guten Infrastruktur ist 300 Meter entfernt. Alle auf dem Grundstück vorgenommenen Baumaßnahmen oder sonstige Aktivitäten wurden von der Familie der Eigentümerin in Eigenregie durchgeführt. Sämtlich Pläne wurden selbst entworfen. Bauausführung in Eigenleistung und Mithilfe von Verwandten und Freunden. Vom Boden bis zum Dach, von den Türen, Fenstern bis zu Lampe, alles selbst entworfen und gebaut.
Der ökologische Gedanke stand bei allem im Vordergrund, natürliche Baumittel wie Holz, Natursteine oder Strohlehmbau selbstverständlich. Die Form der Baukörper sind der vorhandenen Landschafts-Struktur angeglichen. Und was der Natur unten genommen wird kommt oben als Grasdach wieder aufs Dach.

RESTAURANT MIT BETRIEBSWOHNUNG
Haupthaus mit Restaurant für 50 Personen. Küche, Lager, Kühlhäuser. Ein von Wein umrankter Innenhof der auch als Biergarten genutzt wird. Remise-Nebenraum für 25 Personen. Im Haupthaus eine private Wohnung direkt an der Gastronomie angegliedert mit Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bad, Terrasse mit kleinem Swimmingpool, kleines Gewächshaus.

EINLIEGER-WOHNUNG im 1. Stock mit Ateliercharakter. Kleines Bad und Wohnküche. Separates Schlafzimmer und Treppenhaus gehören dazu.
Im Keller sind Heizung und Blockheizkraftwerk untergebracht und wird durch eine 3 KW große Solaranlage ergänzt.
Der o.a. Innenhof wird umschlossen von fünf kleineren Räumen die für ganzjährig Ausstellungen von Künstlern der Region genutzt werden, der Gaststätte, der Wohnung und der Remise.

WERKSTÄTTEN UND WALPAVILLON
Hinter dem Haupthaus eine Metallwerkstatt, Holzwerkstatt, Lagerhallen, Getränkelager, Nebenküche und der zum Wald gelegene WALDPAVILLON. Der ist rundum verglast. Herrlicher Blick auf die tiefer liegende Waldwiese. Im Pavillon ist Platz für ca. 45 Gäste. Bestehend aus Bar/Theke, Buffett, 6 Meter langes Sofa, Kamin, Bestuhlung, Toiletten mit Vorraum.
Zwischen Haupthaus und Werkstätten ist ein ca. 5-7 Meter breiter Hof, der durch massive Hinkelsteine abschließt. In den Steinen ist der Durchgang zum Privatbereich eingelassen.

NATUR-ARENA UND SEMINARHAUS
Das Seminarhaus liegt etwas erhöht an einem Hang mit Blick auf die ca. 3 Hektar große Natur-Arena, auf der Sportveranstaltungen aller Art möglich sind. Im Obergeschoss ist der Seminarraum für bis zu 50 Plätzen, ein Nebenraum, eine Teeküche, und ein großer Eingangsbereich gelegen. Der ca. 12 Meter durchmessende Rundbau hat im Dach einen umlaufenden Lichtring. Eine überdachte Veranda erlaubt einen wunderbaren Überblick auf die Natur-Arena. Unter dem Seminarbereich befinden sich die Duschen und WC, die so ausgelegt sind, dass sie auch bei sportlichen Veranstaltungen genutzt werden können. Das Seminarhaus befindet sich im Rohbau, mit Türen und Fenster und teilweisen Innenausbau.

Das gesamte Gelände der Arena ist sehr abwechslungsreich, terrassiert, ein Teil bewaldet, mit gepflegten Wiesen und einer kurz gemähten ca. einen Kilometer langen Reit-Lauf-Rundbahn. Am Rande der Arena die etwas höher gelegenen Zuschauerränge. Der Hangbereich hinter den Zuschauerrängen ist mit vielen schattierenden Bäumen bewachsen. In der Mitte der Anlage befindet sich eine Vorrichtung an der ein 50 Meter langes Pfeilfangnetz für die Bogenschützen angehängt werden kann. An diese Vorrichtung kann auch ein großes Segel angehängt werden unter dem bei einer Open-Air-Veranstaltung Musikgruppen vor Regen und Sonne geschützt sind.

BOGENPARCOURS
Auf einer Länge von zwei Kilometer ziehen sich die Pirschpfade der Bogenschützen durch das wildromantische Gelände des Grundstücks.

Kontakt: Hummelhof
Günther Lutz
Hummelhof 1
97514 Oberaurach

E-Mail: info@der-hummelhof.de
Homepage: www.der-hummelhof.de

Telefon: 09522/5553

Permakulturpark am Lebensgarten Steyerberg

 

PaLS-Logo-web

Der Permakulturpark am Lebensgarten Steyerberg (PaLS) gGmbH ist angewendete Permakultur auf einem 8 ha großen Gelände bestehend aus Wald, Wildkäutergarten, Obst- und Gemüseanbau, Gemeinschaftsgärten, Kleinbiotopen und einem Lernraum für Kinder.

Geschäftsführer: Dipl. Ing. agr Michael Worseg
Gesellschafter: Prof. Declan Kennedy Lebensgarten Steyerberg e.V.
Ginsterweg 3
31595 Steyerberg

Telefon: +49 5764 942396
E-Mail: worseg@permakulturpark.de
Homepage: http://www.permakulturpark.de

Finca Organica Rio Muchacho

Wir sind eine organische Farm die nach den Prinzipien der Permakultur arbeitet. Neben Freiwilligenarbeit, Unterkunft und Führungen über die Farm bieten wir auch noch einen 1-monatigen Permakultur-Kurs mit Unterkunft, Verpflegung usw. an. Die Farm liegt an der Westküste Ecuadors 17 km entfernt von der Küstenstadt Canoa.
Wir würden uns über Rückmeldung sehr freuen!

Viele Grüße,

Henri Bippus

Finca Rio Muchacho
Troncal del Pacifico, Manabi, Ecuador

E-Mail: inforiomuchacho@gmail.com
Homepage: riomuchacho.com
Telefon: +593 (05) 258 8184

 

Strohplatz

Strohplatz is a selfreliant place to rest and visit as groups and to follow multiday courses permaculture, non-violent communication, and food forestry. It consists of a 3.000m2 garden, a shed and a big house, all being rebuild with permaculture principles. It is situated in the small village Rorodt near Trier in Germany. The house can host up to 20 people. he whole project is created to be self sufficient, with a small food forest with lots of perennials. See http://strohplatz.com for more details.

Kontakt: Ortsstrasse 24, Rorodt 54411, Germany
Homepage: http://www.strohplatz.comhttps://facebook.com/strohplatz

Lebensgemeinschaft MonteBasso im Emmental

 

zlandschaftulv93y1c0q

Unsere Lebensgemeinschaft MonteBasso in Eggiwil (Emmental, Kanton Bern) darf aufgrund von beruflich bedingter Fluktuationen wieder ganz klein anfangen. Diese Situation ist wiederum eine gute Gelegenheit das Haus- und Gemeinschaftskonzept zu überarbeiten und die Weichen im und um das Haus neu zu stellen.

Unser Haus ist ein von uns in 5-jähriger Arbeit umgebautes ehemaliges Gesamtschulhaus und bietet großzügigen und angenehmen Platz für eine Lebensgemeinschaft von vielleicht 8-10 Erwachsenen mit Kindern. Das Haus liegt 6 km außerhalb des Dorfkerns recht einsam auf 920 m Höhe inmitten der milchbäuerlichen Kulturlandschaft.

Wie es ein Schulhaus so mit sich bringt, ist das Grundstück relativ klein und leider mit viel Asphalt versiegelt. Daher haben wir noch ein anliegendes Grundstück angemietet. Das alles soll jetzt durch ein Permakultur-Projekt als essbarer Garten zur möglichst weitreichenden Selbstversorgung genutzt werden. Es wird also im Wesentlichen zwei Themengebiete geben: Eine Art Urban Gardening für unsere Flächen (inkl. Terrassen, Hausfassaden…) mit Bottichen, Hochbeeten, Vertikalgärten, Aquaponic im Gewächshaus plus in der Mietfläche den Gemüse- und Waldgarten.

Unsere Vorgehensweise sieht nun vor, das Haus zunächst mit Workshops (wir beginnen mit sehr interessanten PK-Planungs-Workshops inkl. Gemeinschaft Zone 0) zu beleben, damit eine Permakultur-Umwelt zu starten und parallel dann wieder weitere Mitglieder zu gewinnen. So hoffen wir Menschen zu finden, die zu uns passen und Herz, freigeistige Offenheit, Gestaltungslust und Kinder mitbringen.

…und vielleicht ist auch jemand mit einem grünen permakulturellen Daumen dabei.

Weitere Informationen zu uns und unseren Workshops: www.MonteBasso.ch

Montebasso
Theodor Neumaier

E-Mail: theodor@MonteBasso.ch
Homepage: www.MonteBasso.ch
Telefon: 0041 34 511 54 35

 

Erlebnisfabrik

International Permakultur Projekt zwischen Halle/ Saale (Deutschland) und Kpalimé (Togo-West Afrika)

The experience factory International permaculture association

„One Love, Unity and Respect are our fundamentals“

Zweck des Vereins Erlebnisfabrik ist die Förderung, Verbreitung und Weiterentwicklung von Permakultur und Erlebnispädagogik. Dies soll v.a. durch die Durchführung von Workshops und Projekten erreicht werden.
Permakultur ist ein Konzept zum Aufbau von nachhaltigen Lebensräumen und Lebensformen. Es soll eine dauerhafte Lebensgrundlage im Einklang von Mensch und Natur unter Berücksichtigung von ökologischen, ökonomischen und sozialen Gesichtspunkten gesichert werden.
Um bei den Workshops und Projekten Nachhaltigkeit zu erreichen, wird handlungs- und erlebnisorientiertes Lernen im Sinne der Erlebnispädagogik eingesetzt. Erlebnispädagogik ist eine Form ganzheitlicher Auseinandersetzung mit sich selbst sowie mit der sozialen und der natürlichen Umwelt.
Neben diesen ersten beiden Grundpfeilern stellen Musik und musische Bildung einen dritten wesentlichen Grundpfeiler dar. Als kulturprägendes und gesellschaftverbindendes Element wird Musik v.a. in Form von Festivals und Veranstaltungen zur Kommunikation der Vereinsinteressen nach innen und außen genutzt.
Der Verein will außerdem Kontakt- und Kommunikationsstelle für Künstler, Musiker und Musikinteressierte aller Gruppierungen sein. Der Verein fördert die interkulturelle Kommunikation und Auseinandersetzung und richtet sich explizit gegen rassistische Äußerungen und Handlungen.

Erlebnisfabrik
Reilstraße 5
06114 Halle/Saale
Deutschland

https://www.facebook.com/Erlebnisfabrik-454114784659563/timeline/
E-Mail: ke-stefan@gmx.de
Homepage: www.erlebnisfabrik-halle.de
Telefon: 015751165556