KinderGarden – Baumpatenschaft

Baumpatenschaft zur kinder-nachbarschaftlichen FairNetzung regional-international

Mit unserer ästhetischen Bildungsarbeit wollen wir bei Kindern und Erwachsenen Aufmerksamkeit wecken für kreative Eigeninitiative – schöpferisches Handeln – Tiefen-Ökologie – fairnetzenden Nord-Süddialog

In Anlehnung an den Gedanken des Kindergartenbegründers Friedrich
Fröbel – sowie inspiriert von der Permakulturbewegung entsteht rund um einen der Gingko-Bäume im Rennweg-Viertel Nürnberg das langfristig angelegte Projekt KinderGarden – ein Stadtbiotop.
2012 gegründet von Monika Adele Camara und den Kindern des Rennweg-Viertels zum Zwecke der nachbarschaftlichen FairNetzung, mit Unterstützung von Agenda 21 Büro und SÖR Stadt Nürnberg. In Kontakt mit der sich im Wechsel der Jahreszeiten verändernden  Natur und der kleinen Tierwelt rund um den Baum entsteht in dieser einzigartigen Schule der Achtsamkeit Begegnung zwischen Jung und Alt, indigener und internationaler Herkunft. Sensibilisierung für Vielfalt und Renaturalisierung der Stadt-Landschaft. Pflanzaktionen unter Berücksichtigung permakultureller Prinzipien, Aktionstage für KiTa und Schule werden von Frau Camara und ehrenamtlich Engagierten ganzjährig angeboten. Wir freuen uns auf partizipierende kleine und große Menschen mit Interesse an Baum, Mensch und Natur. Im Austausch gibt es dafür unsere beliebte Stunde Yoga-im-Park in der erfrischenden Schönheit des Nürnberger Stadtparks.

Monika Adele Camara
AFRIKUCO//INSTITUT
Europäische Akademie für Interkulturelle Tanz- und Yogapädagogik
– Forum für Afrika-Kunst-Communikation – Schule für Afrikanischen Tanz, Yoga, Naturerfahrung
Martin-Richter-Str. 13
90489 Nürnberg

E-Mail: afrikuco@posteo.de
Homepage: www.afrikucoinstitut.org
kindergarden-afrikuco.blogspot.de
www.monika-adele-camara.de
Telefon: 0911/5819843, Mo-Fr 8.00 – 9.00 Uhr

Stiftung „Begegnungsraum“

Die drei Grundhaltungen unserer Gemeinschaft

Sehen/hinschauen – Zusammenhänge erkennen – nachhaltig Handeln

Sehen
Zukunftsfähigkeit bzw. Nachhaltigkeit bedeutet, die Bedürfnisse der heutigen Generation zu befriedigen ohne die Lebensgrundlagen kommender Generationen zu gefährden. Das kann nur gelingen, wenn wirtschaftliche, soziale, religiöse und ökologische Interessen zusammengeführt werden um gemeinsam partnerschaftliche Lösungswege zu gestalten.

Urteilen
Statt umfassende, verwaltete Versorgung wollen wir sinnvolle eigenmotivierte Tätigkeiten, selbstgewollte handwerklich und künstlerische Impulse und gemeinsame gestaltete religiöse und spirituelle Anregungen. Unser Motto: Selbst für unsere Lebenssituation verantwortlich bleiben. Mitwirkungsmöglichkeiten in allen für die Gemeinschaft wichtigen Strukturen und praktischen Tätigkeiten.
Unsere Gemeinschaft bestimmt selbst wie und in welchen Grenzen und Formen sich unser gemeinschaftliche Leben gestalten kann.

Handeln

  • Einrichtung der Stiftung „Begegnungsraum“
  • Gründung einer Hausgemeinschaft als Kern einer Begegnungsrauminitiative mit zur Zeit 12 Personen mit wachsender Tendenz
  • Täglicher gemeinsamer Mittagstisch
  • Gemeinschaftlich betreute Imkerei mit 4 Bienenhäusern und zwei Grundstücken
  • Einbindung von Kindern und Jugendlichen (aus der Heim+Sonderschule in unmittelbarer Nachbarschaft) in diese wertvolle Arbeit
  • Begleitungstätigkeit im ehrenamtlichen Hospitzdienst (professionelle Ausbildung vorhanden)
  • Netzwerk gegenseitiger Hilfeleistung z.B. Betreuungstätigkeit für gehbehinderte Menschen, junge Familien mit Kindern, Umzüge, Besorgungen, Fahrgemeinschaften,
    gesetzliche Betreuungen, handwerkliche Hilfeleistung
  • Beratung und Anwendung bienenheilkundlicher Prozesse
  • Gartengestaltung und Betreuung unserer Grundstücke nach den 12 Prinzipien der Permakultur

Hausgemeinschaft Begegnungsraum
Heinrich Christl bei Rathfelder
Johannes Kepler Strasse 91
75378 Bad Liebenzell – Unterlengenhardt
Baden Württemberg

E-Mail: Hausgemeinschaft@bienenluft-imkerei.de

Homepage: www.bienenluft-imkerei.de

Telefon: 015771582364 oder 07052 3363

Permakulturnetzwerk Rhön

Wir wollen aktive Permakulturirsten in der Rhön vernetzen, uns austauschen, voneinander lernen und gemeinsam aktiv werden.
Für aktuelle Infos zu den nächsten Treffen, fragt bei Carola (0157-70317589), Marylin (0176-42065483) oder Annegret (0176-78196315) nach.

 

Vision – CSA und so in der östlichen Peripherie von Erfurt

13 Hektar Land sind verfügbar und werden derzeit leider zunehmend durch konventionelle Landwirtschaft abgewirtschaftet.

Nach meinem Permakultur-Designkurs 2013 ist die Vision erwachsen auf diesen 13 Hektar eine zukunftsfähige Landwirschaft zu erproben und aufzubauen. Dies betrifft meiner derzeitigen Vorstellung nach die Anbaumethoden, das Flächenmanagement und -design bis hin zu Vertriebs- und Finanzierungsstrukturen. Ein weiterer, wesentlicher Aspekt ist dadurch ein Projekt ins Leben zu rufen, bei dem die mitwirkenden Menschen eine sinnerfüllte und „artgerechte“ Betätigung finden, die sie hoffentlich zunehmend unabhängiger vom globalen Wirtschaftssystem macht.

Vielleicht entwickelt sich dadurch auch ein Netzwerk, in welchem alle möglichen Aspekte oder andere Projekte befördert werden, die zu einer zukunftsfähigen und menschengerechten (das derzeitige Defizit kann man gar nicht oft genug betonen) Lebensweise führen. Die Permakultur soll uns als ein Werkzeug nützen.

Hierfür möchte ich natürlich viele Wegbegleiter und Mitstreiter willkommen heißen, sich in welcher Art auch immer zu beteiligen: Träumer, Planer, Macher oder Feierer – Gärtner, Landwirt, Konsument oder schlicht Begeisterter. Nur als Gemeinschaft und für die Gemeinschaft wird etwas gedeihen können. Ich oder schon besser Wir freuen uns auf deinen Kontakt.

Derzeit ist das Land noch in der Verfügungsgewalt der konservativen Elterngeneration und an die lokale Agrargenossenschaft verpachtet. Auch wenn meine behutsame Vorarbeit schon eine gewisse Anhörungsbereitschaft erzeugt hat, ist am Anfang vor allem Aufklärung nötig und dann in kleinen Schritten …

Kontakt: 99098 Erfurt/Kerspleben

E-Mail: freeyourself (ät) riseup.net

Zum Kräuterberg

Permakulturelle Projekte in Westsachsen. Kräuterschaugarten- und führungen.

Anlegen von Hochbeeten, Hügelbeeten, Mulch, Terra Preta und effektive Mikroorganismen. Wir bieten Kräuterkurse und Kurse zur Permakulturausbildung.
Vernetzung mit Höfen in der Region. Warentausch oder regionale Geldstrukturen.
Spezielle Kinderkurse rund um Kräuter, Wildpflanzen, biologische, gesunde Ernährung, Wildnisführungen, Abenteuerwald.

Zum Kräuterberg
Dietmar Schmidl
Schieferberg 4
09350 Lichtenstein / Sachsen

E-Mail: dietmar-schmidl@t-online.de

Homepage: http://www.zum-kräuterberg.de

Telefon: 037204942985

Permakulturbörse im Alpenraum

Um den Prinzipien der Permakultur „refuse-reuse-reduce-repair-recycle“ gerecht zu werden ist dieser „Marktplatz“ entstanden. Es soll aktive Permakulturler unterstützen und Interessierte informieren. Wichtig sind außerdem die Grundsätze „regional – ökologisch – fair“. Die Börse soll helfen, regional Menschen zu vernetzen. Ein Platz um Informationen, Dienstleistungen, Naturalien, uvm. zu tauschen, zu schenken, zu leihen oder auch zu verkaufen (Energieausgleich).

E-Mail: trixi@permakulturboerse.de

Website: www.permakulturboerse.de

Kontaktname und Kontaktadresse:
Beatrix Isermann
Am Pfarranger 17
82547 Beuerberg

Permakulturnetzwerk Bayern

Unsere am 22.02.2010 von 17 Mitgliedern gegründete Initiative versteht sich als Vernetzung bayernweiter Aktivitäten.
Regionale ANSPRECHPARTNER stehen Permakultur-Neustartern wie auch Interessenten Rede und Antwort.
Ein ständig aktueller KALENDER listet die uns bekannt gegebenen Veranstaltungen und Angebote unserer Netzwerkteilnehmer auf.

Kontaktname und Kontaktadresse:

Permakulturnetzwerk Bayern

www.permakultur-bayern.de
info@permakulturbayern.de

Hannelore Zech
Ashöcking 2
94405 Landau
hanne@mienbacher-waldgarten.de

Projekt Lebensdorf

Heilsam leben!
Wie ist es möglich, in Gemeinschaft ganzheitlich heilungsfördernde und zukunftsfähige Lebensweisen zu entwickeln?
Zugleich im Puls des Lebens zu sein und heilsame Impulse des Lebens in die Welt zu setzen?

Um das herauszufinden und umzusetzen, wollen wir in Deutschland einen Lebens-, Entfaltungs- und Wirkungsraum für ein zukunftsfähiges,nachhaltiges und heilsames Miteinander von Pflanzen, Tieren, Menschen und allen weiteren Erscheinungsformen der Natur schaffen.

Dies soll durch den Aufbau eines „Lebensdorfes“ realisiert werden.
In diesem sollen mehrere Hundert Menschen zeitweilig und/oder auf Dauer eine sinnvolle Heimat finden können. Die Entwicklung soll ständig durch kritische Selbstreflexion und wissenschaftliche Forschung begleitet werden.

Zur Vorbereitung einer solchen Dorfgemeinschaft haben wir uns,
nach jahrelangem gemeinschafts-welt-weitem Reisen mit zahlreichen
Netzwerk-Kontakten, zu einer „Keimlingsgruppe“ zusammen gefunden,
den Verein „Lebensdorf e.V.“ gegründet und schon so Einiges gedacht,gesagt,geschrieben,gesungen und getan. Der nächste große Schritt:
die Eröffnung eines Projektzentrums im Herbst 2009.
Der Bezug des eigentlichen Dorf-Grundstücks ist für das Jahr 2012
angesetzt. Bis dahin wird es noch viel Bewegung im Projekt geben!
Wenn Du Dich mit uns bewegen willst, fühl dich eingeladen dies zu tun!
Macht Spaß, übrigens 🙂

Lebensdorf e.V.
Vaubanallee 2
79100 Freiburg

impuls @ lebensdorf.net
www.lebensdorf.net

Perma-Norikum – Verein zur Förderung der Permakultur im regionalen Bereich

Zielsetzung ist die Verbreitung der Permakultur im Raum Oberösterreich. Der Verein veranstaltet monatliche Treffen, jedes zweite Jahr einen 72h Permakultur-Zertifikatskurs, Exkursionen und Vorträge. Der Verein verfügt über eine Bibliothek, die Bücher können von Mitgliedern kostenlos entlehnt werden. Im Rahmen verschiedener Veranstaltungen wie dem „Großes Fest der Natur“ 07, 08, 09, dem Zukunftsfest08, Sozialforum08, Solidarischer Ökonomiekongress 09 und dem Biohoffest in Reichenau im Mühlkreis präsentiert sich der Verein und sorgt für Aufklärung.

Mehr Info: http://permanorikum.files.wordpress.com/2008/12/perma-norikum.gif?w=112&h=103

E-Mail
perma-norikum @ gmx.at

Website
www.perma-norikum.net

Kontaktname und Kontaktadresse
Postanschrift:
Verein Perma-Norikum
Stadlhof 25
A-4600 Wels

Obmann: Hans Herrman Gruber
Anmeldung zur Mitgliedschaft, allgemeine Informationen zum Verein Perma-Norikum und  zur Permakultur, Führungen durch das Permakultur-Projekt „Weberhäusl“

Kontaktaufnahme:
Hans Herrman Gruber
Stadlhof 25
A-4600 Wels
Tel. +43 (0) 7242 / 59492
gruwest @ gmx.at

Schriftführer: Bernhard Gruber
Kursleitung Permakultur-Zertifikatskurs, Kursanmeldung, Öffentlichkeitsarbeit, Vorträge und Workshops

Kontaktaufnahme:
Bernhard Gruber
Tassilostraße 1a
A-4501 Neuhofen an der Krems
Tel. 07227 / 200 79
Mobil: +43 650 / 76 314 28
bernhard.gruber2 @ gmx.net
www.permakultur.biz

Art, Ecology & Education

 

Als Projekt ist ‚Art, Ecology & Education‘ beendet, bzw es hat die Form geaendert.

Lars Schmidt, Initiator AEE Project, www.naturalcircus.org

Hier gehts zu Bildern
https://www.flickr.com/photos/artecologyeducation/sets/

*

‚Sustainability from the inside out‘

– Berlin / international-

Wie würde unser menschliches Bemühen und Handeln aussehen, wenn wir lernen würden, auf eine neue Art in der Welt zu sein?
Art, Ecology & Education trägt dazu bei, dass das ethisch-ökologische Bewusstsein unserer Gesellschaft wächst, und unterstützt den Paradigmenwechsel hin zu einem integrierten, ganzheitlichen Verständnis der Welt sowie einem ‚Erde-zentrierteren‘ Blickwinkel auf unsere Lebensweise.
Wir glauben, dass solch eine Entwicklung auf unserem Weg, nachhaltige Gemeinschaften zu bilden, wesentlich ist.

‚Art, Ecology & Education‘ sind Lars Schmidt und Martin Gemeinholzer.

Auf der AEE-Webseite finden sich Informationen über Workshops und Events, sowie Zugang zu umfassenden, verschiedenartigen Resourcen für nachhaltiges, integriertes Leben.