Hansen-Werke

548969_184484771724570_123299_n

Es handelt sich um die totale Umnutzung der ehemaligen Hansen-Werke, die zwischen Barbecke und Woltwiesche liegen.

Das Gelände umfasst 83.667 m², von denen ca. 25.000 m² gewerblich genutzt werden sollen. Der Gewerbeplan sieht ein „historisches Handwerkerdorf“ und „Kulturdorf“ vor, dieses soll im weiten Sinne ein großes Spektrum an kulturellen Angeboten anbieten, die im Großraum Braunschweig generell zu kurz kommen.
Die Lage ist dazu sehr vorteilhaft und das Gelände bietet genügend Platz, damit eine autarke Gesellschaft entstehen kann. In dieser kulturtoten Region soll somit ein Begegnungsort geschaffen werden, der auch überregionale und sogar internationale Interesse wecken soll.
Jedem motivierten Menschen soll hier im Rahmen des Möglichen ein Platz für sein Schaffen geboten werden, welches der Gemeinschaft dienen soll, darüber hinaus steht es jedem frei, daraus auch Gewinn zu erwirtschaften, solange die laufenden Kosten dabei gemeinsam gedeckt werden.
Ein Ort an dem man sich frei von jedem Zwang bewegen kann, Kunst, Kultur, Natur, Partys und respektvolles menschliches Miteinander geniessen kann.

Am Kalkbruch 1a
38268 Lengede

Initiator: Levi Lewandowski

E-Mail: levilewandowski@yahoo.de
Homepage: http://www.hansenwerke.de/
https://www.facebook.com/pages/Projekt-Hansen-Werke/624118690991685

Telefon: 01525/3877652