ATON Zentrum für neues Bewußtsein

Als Antwort auf die aktuelle gesellschaftliche und politische Ratlosigkeit soll eine neue ganzheitliche Lebensphilosophie entwickelt und praktisch umgesetzt werden, indem Freiheit und Selbstverwirklichung als höchstes Lebensziel auf individueller Ebene vorgelebt wird. Das Angebot reicht von philosophischen und praktischen Vorträgen und Seminaren, über Energiearbeit nach Ellen Michels bis hin zu einer Permakultur mit solidarischer Landwirtschaft.

Dr. Ulrike Bruchmüller
Lange Straße 5
39264 Gehrden

E-Mail: u.bruchmueller@yahoo.de
Homepage: aton-zentrum.de
Telefon: 039247/949306

 

Erlebnisfabrik

International Permakultur Projekt zwischen Halle/ Saale (Deutschland) und Kpalimé (Togo-West Afrika)

The experience factory International permaculture association

„One Love, Unity and Respect are our fundamentals“

Zweck des Vereins Erlebnisfabrik ist die Förderung, Verbreitung und Weiterentwicklung von Permakultur und Erlebnispädagogik. Dies soll v.a. durch die Durchführung von Workshops und Projekten erreicht werden.
Permakultur ist ein Konzept zum Aufbau von nachhaltigen Lebensräumen und Lebensformen. Es soll eine dauerhafte Lebensgrundlage im Einklang von Mensch und Natur unter Berücksichtigung von ökologischen, ökonomischen und sozialen Gesichtspunkten gesichert werden.
Um bei den Workshops und Projekten Nachhaltigkeit zu erreichen, wird handlungs- und erlebnisorientiertes Lernen im Sinne der Erlebnispädagogik eingesetzt. Erlebnispädagogik ist eine Form ganzheitlicher Auseinandersetzung mit sich selbst sowie mit der sozialen und der natürlichen Umwelt.
Neben diesen ersten beiden Grundpfeilern stellen Musik und musische Bildung einen dritten wesentlichen Grundpfeiler dar. Als kulturprägendes und gesellschaftverbindendes Element wird Musik v.a. in Form von Festivals und Veranstaltungen zur Kommunikation der Vereinsinteressen nach innen und außen genutzt.
Der Verein will außerdem Kontakt- und Kommunikationsstelle für Künstler, Musiker und Musikinteressierte aller Gruppierungen sein. Der Verein fördert die interkulturelle Kommunikation und Auseinandersetzung und richtet sich explizit gegen rassistische Äußerungen und Handlungen.

Erlebnisfabrik
Reilstraße 5
06114 Halle/Saale
Deutschland

https://www.facebook.com/Erlebnisfabrik-454114784659563/timeline/
E-Mail: ke-stefan@gmx.de
Homepage: www.erlebnisfabrik-halle.de
Telefon: 015751165556

 

Haus Spes

p1020019

Wir wollen…

Zukunft gestalten und Mut machen – Hoffnung wagen

Wir möchten verantwortlich leben, um mit unserem Tun für gegenwärtige und kommende Generationen Gutes zu bewirken und zwar so, dass wir selbst daran Freude haben. Wir wollen aktive Schritte tun um den Menschen in unserer Region Mut auf eine Zukunft in der Region zu machen.

Kreativ leben mit Herz und Verstand

Wir möchten die Senfmühle, ein Hof am Luther-Pilgerweg, zu einem Seminarhaus und zur Pilgerherberge entwickeln – zum ‚Haus SPES‘.

Dieses Haus soll für ein Leben mit Herz und Verstand stehen und für ein aufgeklärtes Christentum. Der Hof soll ein Ort der Kontemplation werden und ein Rückzugsort zur Entspannung und Besinnung sein – durch den Wald, die ruhige Lage, durch Denkstellen. Er soll aber auch ein Arbeitsort sein, an dem Projekte entwickelt werden, wo Wissenschaft und Glaube, Reformation und Aufklärung, Gegenwart und Zukunft, Theorie und Praxis zusammen kommen und wo Kreativität entfaltet wird (durch Kunst oder Gespräche, Seminare, Workshops, Lesungen, Konzerte, Projekte, …).

Gemeinsam von und mit anderen lernen

Das ‚Haus SPES‘ soll ein Lern- und Trainingsort sein, an dem Menschen zusammen kommen, um gemeinsam und voneinander zu lernen. Die an der Senfmühle angrenzenden Flächen sollen durch Künstler gestaltet und als Lern- und Experimentierfeld zur Entwicklung und Implantation neuer Ideen genutzt werden.

Gastlich sein – respektvoll und wertschätzend leben

Das ‚Haus SPES‘ soll ein gastliches Zuhause sein, in dem jeder sehr herzlich willkommen ist
und das nicht nur zur Übernachtung. Miteinander leben und arbeiten – essen, feiern und lachen – füreinander sorgen und einander tragen – einander stützen und aushalten – einander respektieren und einander Freund sein, das ist für uns wichtig. Jeder Mensch soll Wertschätzung erfahren, egal in welcher Lebenssituation er sich befindet.

Unser Projekt braucht kreative Mitwirkende. Jeder, der sich für unser Projekt interessiert und sich einbringen möchte, ist herzlich eingeladen.

Haus Spes
Töpferstr. 10
06901 Kemberg/OT Lubast

Ansprechpartnerin:
Theresia Stadtler-Philipp
Am Eckey 5
59199 Bönen

E-Mail: theresia.philipp@gmx.de

Homepage: http://hausspes.wordpress.com/

 

Naturfreundeskreis-Verein für naturnahe Lebensweise e.V.

S_lzefee-02Die menschliche Natur erblüht auf verschiedenen Ebenen: Die Seele liebt Innigkeit und Herzenswärme, der Geist findet Erfüllung in tiefer Erkenntnis, unsere Hände in kreativem Tun und unser Körper offenbart seine Schönheit in lichtdurchfluteter natürlicher Präsenz. Wir leben ein wundervoll einfaches Leben in Gesundheit und Würde im Einklang mit der Natur. Unser Leben widmen wir dem Schutz, dem Lernen von Mutter Erde und Ihren Kindern für ein selbstbestimmtes, naturnahes und weitgehend autarkes Leben auf dem Land. In unserem Haus, in unseren Herzen brennt ein Feuer, das uns und unsere Speisen durchwärmt. Kommt und wärmt Euch bei uns auf, helft uns Lebensfunken weiterzugeben.

Ziele unseres Vereins sind die Erzeugung permanatürlicher, gesunder Lebensmittel, Wiederbelebung natürlicher Bauweisen und naturnahen Handwerks. Wir lernen gemeinsam mit der Natur, geben unser Wissen weiter, fördern Aktionen der Selbsthilfe und Vernetzung. Hier auf einem Landstrich fruchbarster Erde freuen sich zahlreiche Höfe darauf, wiederbelebt zu werden. Der grüne Gürtel, der ehemalige Grenzstreifen zwischen Sachsen Anhalt und Niedersachsen, bietet wundervolle Wälder und Wiesen, ein gutes Stück Land für Menschen, die bereit sind anzupacken, kreativ und selbstbestimmt ihr Leben zu gestalten. Für wirklich ganz kleines Geld können hier noch Höfe bewirtschaftet und echte Perspektiven geschaffen werden. Kommt raus auf’s Land, laßt uns dieses wundervolle Stück Erde gemeinsam erhalten, es belohnt Euch mit Weite, Gesundheit, Stärke und Glückseeligkeit tief in Eurem Sein.
Wir freuen uns über Austausch mit Gleichgesinnten, tatkräftige Unterstützung beim Ausbau unseres Hofes und Aufbau des Vereins.

Naturfreundeskreis – Verein für naturnahe Lebensweise e.V.
Michaela und Torsten Kühnel
Mittelstraße 9
39343 Klein Bartensleben

Tel.: 039050- 97168

E-Mail: post@naturfreundeskreis.de

www.naturfreundeskreis.de

Brennesselgarten

Das Projekt „Brennesselgarten“ beinhaltet einen Naturgarten, ein Strohballenhaus und eine ökologisch gebaute und geführte Werkstatt aus Naturbaustoffen. Es befindet sich am östlichen Stadtrand der Landeshauptstadt Magdeburg, am Rande des Biotops „Großer Cracauer Anger“. Das Kernstück dieses Projektes ist, die Weitergabe von Wissen rund um die Verarbeitung von Naturbaustoffen und das Arbeiten mit Naturmaterialien im Rahmen von unterschiedlichen Umweltbildungsprojekten.

Die Beispiele hierfür bieten die Gegebenheiten vor Ort. Themen wie z.B. bauen und renovieren mit Lehm, der Strohballenhausbau, der Lehmgrundofenbau oder das Filzen, Bienenwachskerzenziehen, Papierschöpfen, Seife herstellen, schnitzen, Korbflechten oder aktiver Umweltschutz durch Naturgartenbau werden im Rahmen von Teambildungsprojekten, Kindergeburtstagen, Familientreffen, Schulprojekten und ähnlichem vorwiegend an den interessierten Städter weitergegeben. Abgerundet werden diese Projekte, durch Beispiellösungen in der Wahl der Arbeitmaterialien sowie der Bewirtung, welche aus eigener Herstellung unter Beachtung kleiner Kreisläufe stammen.

Brennesselgarten
Werkstatt&Strohballenhaus
Heike Weingärtner
Siedefeld-Privatweg 22
39114 Magdeburg

Tel.: 0391 – 55 91 30 76
0176 – 96 01 30 93

E-Mail: weingaertner@brennesselgarten.de

Homepage: www.brennesselgarten.de

Telefon: 0176-96013093

Traumschule

traumschule

Die Traumschule soll ein offener politischer Lernort sein, wo – anders als an den meisten “normalen” Orten – Unterdrückungsstrukturen hinterfragt werden und ohne kapitalistische Verwertungslogik agiert werden soll. Dabei sollen Menschen lernen, ihre Bedürfnisse auszudrücken und diese in einem offenen Prozess mit ihrer Umwelt abzugleichen. In gewaltfreier Atmosphäre soll hier möglichst vielen Menschen ermöglicht werden, an politischen Projekten zu arbeiten.
Permakultur: Wir würden gerne das ganze Gelände einbeziehen einschliesslich der sozialen Strukturen. Es gibt in der Umgebung schon ziemlich viele Menschen die in Sachen Permakultur unterwegs sind z.B. ist das Ökodorf 7Linden nur 30 km entfernt.
Was Permakulturinteressierte erwartet: jede Menge Chaos, Sandboden und Trockenheit wie in der Sahara und ein riesiges Potential an Lern- und Gestaltungsmöglichkeiten………na ja Arbeit halt…

Traumschule
Dorftsr. 78
29410 Salzwedel/OT Riebau
Telefon: 039037/958993
email: ts@lists.antispe.org
web: http://we.riseup.net

Wilde-7 Wildkräuterversand

Die Nutzung von Wildkräutern ist ein wichtiger Aspekt der Permakultur. Im 8 ha großen, biologisch bewirtschafteten Gartengelände des Ökodorfes Sieben Linden nutzen wir die Zwischenräume und sammeln sorgfältig, was die Natur uns schenkt. Wir geben gerne unser Wissen weiter.

Wilde-7
c/o Ökodorf Sieben Linden
Sieben Linden 1
38486 Poppau

www.wilde-7.de
info @ wilde-7.de

Ökodorf Siebenlinden

Das Ökodorf Sieben Linden versteht sich als Modell- und Forschungsprojekt für eine zukunftsorientierte Lebensweise, in der Arbeit und Freizeit, Ökonomie und Ökologie, Individuum und Gemeinschaft, weltoffene und dörfliche Kultur in kleinen Lebenskreisen zu einem Gleichgewicht finden sollen.

Der ganzheitliche Ansatz sowohl in der Philosophie als auch in der Umsetzung macht Sieben Linden zu einem umfangreichen Beispiel für angewandte Permakultur. Sowohl in der Siedlungsplanung als auch in den unterschiedlichsten Detailbereichen (Wasser, Energie, Hausbau, Kommunikationsstrukturen, etc.) finden sich permakulturelle Lösungen.
Permakultur wird in Sieben Linden in Führungen vor Ort oder in theoretischen Vorträgen (im Ökodorf oder Außerhalb), bei Einführungsseminaren, Tagesworkshops oder in der Ecovillage Design Education vermittelt.

Freundeskreis Ökodorf e.V.
Sieben Linden 1
D-38486 Poppau
Tel 039000-51235
http://www.siebenlinden.de

verein @ oekodorf7linden.de