Stiftung „Begegnungsraum“

Die drei Grundhaltungen unserer Gemeinschaft

Sehen/hinschauen – Zusammenhänge erkennen – nachhaltig Handeln

Sehen
Zukunftsfähigkeit bzw. Nachhaltigkeit bedeutet, die Bedürfnisse der heutigen Generation zu befriedigen ohne die Lebensgrundlagen kommender Generationen zu gefährden. Das kann nur gelingen, wenn wirtschaftliche, soziale, religiöse und ökologische Interessen zusammengeführt werden um gemeinsam partnerschaftliche Lösungswege zu gestalten.

Urteilen
Statt umfassende, verwaltete Versorgung wollen wir sinnvolle eigenmotivierte Tätigkeiten, selbstgewollte handwerklich und künstlerische Impulse und gemeinsame gestaltete religiöse und spirituelle Anregungen. Unser Motto: Selbst für unsere Lebenssituation verantwortlich bleiben. Mitwirkungsmöglichkeiten in allen für die Gemeinschaft wichtigen Strukturen und praktischen Tätigkeiten.
Unsere Gemeinschaft bestimmt selbst wie und in welchen Grenzen und Formen sich unser gemeinschaftliche Leben gestalten kann.

Handeln

  • Einrichtung der Stiftung „Begegnungsraum“
  • Gründung einer Hausgemeinschaft als Kern einer Begegnungsrauminitiative mit zur Zeit 12 Personen mit wachsender Tendenz
  • Täglicher gemeinsamer Mittagstisch
  • Gemeinschaftlich betreute Imkerei mit 4 Bienenhäusern und zwei Grundstücken
  • Einbindung von Kindern und Jugendlichen (aus der Heim+Sonderschule in unmittelbarer Nachbarschaft) in diese wertvolle Arbeit
  • Begleitungstätigkeit im ehrenamtlichen Hospitzdienst (professionelle Ausbildung vorhanden)
  • Netzwerk gegenseitiger Hilfeleistung z.B. Betreuungstätigkeit für gehbehinderte Menschen, junge Familien mit Kindern, Umzüge, Besorgungen, Fahrgemeinschaften,
    gesetzliche Betreuungen, handwerkliche Hilfeleistung
  • Beratung und Anwendung bienenheilkundlicher Prozesse
  • Gartengestaltung und Betreuung unserer Grundstücke nach den 12 Prinzipien der Permakultur

Hausgemeinschaft Begegnungsraum
Heinrich Christl bei Rathfelder
Johannes Kepler Strasse 91
75378 Bad Liebenzell – Unterlengenhardt
Baden Württemberg

E-Mail: Hausgemeinschaft@bienenluft-imkerei.de

Homepage: www.bienenluft-imkerei.de

Telefon: 015771582364 oder 07052 3363

Naturnahe Gärten

Naturnahe Gärten – Permakultur – Fortbildung und Vorträge

Bioland-Zertifiziertes Planungsbüro für ökologische Grünraumkonzepte  Beratung/Planung/Projekte zur Um- und Neugestaltung von Außenbereichen aller Art unter Verwendung heimischer Wildpflanzen (gebietsheimische Flora) zur Erhaltung der Vielfalt unserer heimischen Fauna (Wildbienen, Solitärwesepen, Schmetterlinge und andere Insekten und Kleinstlebewesen). Immer nach den strengen Bioland-Richtlinien für naturnahe Planer! Teilweise in Kooperation mit Heinz-Sielmann-Stiftung, Bodensee- Stiftung, Naturgarten-Verein, Naturgarten-Akademie, Hof-Berggarten, Bioland- Gärtnerei Strickler, Syringa, Rieger-Hofmann, Arche Noah (A-Schiltern) u.v.m.

Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit als Naturgartenplanerin biete ich interessierten Menschen berufsbegleitende Fortbildungen, individuell auf Ihre/Eure Bedürfnisse und Fragen abgestimmt und von mir privat organisiert.

Zeitweise ist es auch möglich bei mir zu WWOOFen – ein kleines Zimmer mit guter Schlafcouch und ein Duschbad in ökologisch gebauten, modernen Holzhaus sind gegeben. ACHTUNG: Haustiere vorhanden – keine tierhaarfreie Umgebung!

Ich biete Ihnen/Euch: Eine intensive Einführung in die Planung und Anlage von naturnahen Geländen aller Art, privater Naturgärten, Firmengelände sowie öffentliches Grün für Städte und Gemeinden, Wildblumenwiesen (Anlage, Ansaat und/oder Pflegeumstellung).
Erfahrungen im gärtnerischen Bereich (Gartenbau/Gartenpflege/Baumpflege) sind ebenso von Vorteil wie Grundlagen allgemeiner Pflanzenkenntnisse!

Sämtliche Praktika/Ausbildung gegen Mitarbeit im Referenzgarten und/oder Entgelt! Da ich bei der Wissensvermittlung im Rahmen Ihrer/Eurer Fortbildung sehr viel Zeit aufwende, kann ich diese Leistungen leider nicht gratis anbieten. Sie/Ihr könnt bei mir sehr kompakt und stets an Hand praktischer Beispiele erlernen, was man tun muss, damit bei uns heimische Wildpflanzen erfolgreich und auf Dauer, also wirklich nachhaltig, etabliert werden können.
Das hierzu benötigte Wissen ist sehr umfangreich!
Mitschriebe sind dringend anzuraten bzw. zwingend erforderlich!
Noch ein Tipp: Kamera mitbringen!
Es sind je nach Wissensstand jeweils mehrere TAGE für die Fortbildung einzuplanen!
Es werden unterschiedliche Projekte in Augenschein genommen, die jeweiligen Standortfaktoren analysiert und die Entwicklung und Pflege der Anlagen besprochen.

Außerdem informiere und berate ich über weiterführende Literatur – eine umfangreiche Bibliothek zur direkten Einsicht in viele aktuelle Werke zu den Themen „Naturgarten“, „Permakultur“, „Biologisch Bauen“/“Baubiologie“, „Naturschutz“, „heimische Flora“ und „Wildpflanzen“ steht Euch hier zur Verfügung. Ich empfehle und berate gerne auch zu möglichen weiterführenden Kursen und Praktika bei befreundeten Unternehmen (Bioland-Gärtnereien usw.) und möglichen Ausbildungen zu diesem Themenkreis.
Alles, was ich mache hat einen permakulturellen Hintergrund – es gibt hier keine Aufgabenbereiche, Projekte oder Planungen, wo nicht auch permakulturelle Aspekte (beispielsweise Möglichkeiten von Re- und Upcycling) einfließen! Je nach Größenordnung und Art der Planungen machen diese allerdings einen größeren oder kleineren
Schwerpunkt aus.

Hinweis: Ich selbst baue keine Trockenmauern und ähnliche, für unsere Tierwelt sinnvolle Strukturen, kann aber im Anschluss an entsprechend arbeitende Leute/Firmen vermitteln.
Gerne halte ich auch Vorträge für interessierte Gruppen oder stehe als Gastlehrerin auf Permakultur-Seminaren zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Projekten siehe Homepage.

Maria Stark
Naturgartenplanerin
Landschaftsökologin
Fachberater für Natur-Erlebnis-Räume

Firma
Naturnahe Gärten
Fachbetrieb für Naturnahes Grün – empfohlen von Bioland Planungsbüro für ökologische Grünraumkonzepte

Bombenbreite 32
88693 Deggenhausertal-Urnau

E-Mail: info@naturnahe-gaerten.biz

Homepage: www.naturnahe-gaerten.biz

Telefon: 07555 927265

Projekt Lebensdorf

Heilsam leben!
Wie ist es möglich, in Gemeinschaft ganzheitlich heilungsfördernde und zukunftsfähige Lebensweisen zu entwickeln?
Zugleich im Puls des Lebens zu sein und heilsame Impulse des Lebens in die Welt zu setzen?

Um das herauszufinden und umzusetzen, wollen wir in Deutschland einen Lebens-, Entfaltungs- und Wirkungsraum für ein zukunftsfähiges,nachhaltiges und heilsames Miteinander von Pflanzen, Tieren, Menschen und allen weiteren Erscheinungsformen der Natur schaffen.

Dies soll durch den Aufbau eines „Lebensdorfes“ realisiert werden.
In diesem sollen mehrere Hundert Menschen zeitweilig und/oder auf Dauer eine sinnvolle Heimat finden können. Die Entwicklung soll ständig durch kritische Selbstreflexion und wissenschaftliche Forschung begleitet werden.

Zur Vorbereitung einer solchen Dorfgemeinschaft haben wir uns,
nach jahrelangem gemeinschafts-welt-weitem Reisen mit zahlreichen
Netzwerk-Kontakten, zu einer „Keimlingsgruppe“ zusammen gefunden,
den Verein „Lebensdorf e.V.“ gegründet und schon so Einiges gedacht,gesagt,geschrieben,gesungen und getan. Der nächste große Schritt:
die Eröffnung eines Projektzentrums im Herbst 2009.
Der Bezug des eigentlichen Dorf-Grundstücks ist für das Jahr 2012
angesetzt. Bis dahin wird es noch viel Bewegung im Projekt geben!
Wenn Du Dich mit uns bewegen willst, fühl dich eingeladen dies zu tun!
Macht Spaß, übrigens 🙂

Lebensdorf e.V.
Vaubanallee 2
79100 Freiburg

impuls @ lebensdorf.net
www.lebensdorf.net

LichtHOF Kraichtal

Auf dem Hof (0,6 ha, Tendenz deutlich steigend) werden Äpfel, Kürbisse und Tomaten angebaut nach verschiedenen Anbaumethoden: Kooperation mit der Natur (Elke Braunroth), Veganer Gartenbau (Langerhorst), Permakultur, möglichst motorlos.

Wir sind eine Gruppe von jungen Menschen in und um Kraichtal-Gochsheim, die das Ziel haben, die IDeen aus den vielen alternativen Ansätzen im Gartenbau und Landwirtschaft zu einer neuen erfolgreichen Form zu verbinden. Wir sind von der Arbeit in und mit der Natur erfüllt und wollen weitere Fülle im Innen und Außen schaffen. Dabei sind uns die spirituellen und emotionalen Grundlagen sehr wichtig und für uns ist nur die Arbeit in Kooperation und Liebe mit der Natur, ihren Wesenheiten und menschlicher Gemeinschaft sinnvoll, wertvoll und zukunftsfähig.

Zur Zeit bewirtschaften wir eine Streuobstwiese, rekultivieren und bepflanzen einen Südhang mit Gärten in Trockensteinmauern, unterrichten Gartenbau in der lokalen Grundschule und legen naturnahe Gärten in Dienstleistung an. Wir leben vegetarisch und erwarten das auch von unseren Besuchern während ihres Aufenthaltes.

WWOOFen möglich. Sie können bei allen anfallenden Arbeiten mithelfen, speziell bei der Permakultur, Trockensteinmauern, Apfelsaftherstellung, Schulgarten.

Ausbildungsbescheinigung der Industrie- und Handelskammer, FiBS-Lerntherapeut, demnächst Permakultur-Designer mit Permakulturkursen. Vertrieb der Produkte.

LichtHOF Kraichtal,
Im Roth 8,
D-76703 Kraichtal-Gochsheim
Tel: +49 (0)721 / 62389335
http://www.lichthof-kraichtal.de
eMail: info (a) lichthof-kraichtal.de

Zabergäu-Naturgärten

Die Naturgärten sind Ausdruck des menschlichen Bedürfnisses, Nahrung zu bekommen, jedoch nicht mehr in die Natur einzugreifen als nötig. Dabei kommt Permakultur-Gedankengut zur Anwendung. Es wird experimentiert und ausprobiert. Für die möglichst weitgehende Selbstversorgung werden Gemüse, Obst und Beeren kultiviert, aber auch aus der Landschaft wird dazugesammelt. Auch startet gerade ein überregionales Permakulturprojekt. Ein mit hohen Trockenmauern terrassierter Extremstandort (heiß-trocken) soll begrünt werden, mit Exoten wie Feigen, Kiwi, Maulbeeren, Aprikosen sowie mediterranen Kräutern. Weitere Aktivitäten für Besucher sind: Biotope gestalten (Nisthilfen, Benjeshecken, Trockenmauern usw.), Tomaten ausgeizen, Schnecken von den Erdeeren ablenken … Wildholzmöbelbau, Philosophie, Sport, Rohkost und Wildkräuterwanderungen. Unser Lebensstil ist sehr einfach, ohne Fernseher, Kühlschrank und Tageszeitung. Nahe gelegene Badeseen laden zur Entspannung ein.

WWOOFen möglich.

Gerhard Arnold
Obere Kanalstr. 6
D-74363 Güglingen
Tel: +49 (0)7135 / 937595

Lebensraum-Garten Hohenfels

Nur 12 km vom Bodensee entfernt, eingebettet in die liebliche Hügellandschaft des Linzgaus, liegt der Lebensraum-Garten in Hohenfels-Liggersdorf. Eine naturnahe Gartenanlage, gestaltet nach Grundprinzipen der Permakultur, Geomantie und Feng-Shui bietet dem Besucher eine Fülle von beispielhaften Ideen und Umsetzungen.

Ursula Rehmann & Wolfgang Schrader
Röschberg 114
78355 Hohenfels
http://www.lebensraum-garten.net/
eMail: lebensraum-garten (a) gmx.de
Tel: 07557-929533